Wladi Elsner gestorben

Wladi Elsner

-ps- KOBLENZ.  Das war ein Schock für die Rheinischen Karnevals-Korporationen (RKK) und für die gesamte Koblenzer Fastnacht! Wladimir Elsner, geboren am 17.08.1937, starb am 27.08.2017 in seiner geliebten Heimatstadt! Der liebe Gott lies ihn 80 Jahre alt werden. Achtzig Jahre, die gefüllt waren für seine Familie und für seine Mitmenschen, insbesondere seine Mitstreiter im Karneval und beim Deutschen Roten Kreuz!

Er gründete die DRK Ortsgruppe Lay, 7 Jahre  leitete er das Jugendrotkreuz in Mayen  und war 8 Jahrelang Bezirksleiter in Koblenz und war auch stv. DRK-Landesleiter in Rheinland Pfalz. Er war ein Leben lang Mitglied in den Kreisverbänden Bonn, Mayen und Koblenz und erhielt die bereits 1986 die Verdienstmedaille  des DRK Landesverbandes Rheinland-Pfalz und 2002 die gleiche Auszeichnung auf Bundesebene!

Bereits als 20jähriger kam er auch zum Karneval bei den Heimatfreunden Lay. Von hier war es nicht weit zur AKK und es kamen Auftritte in der gesamten Umgebung, wie z.B. in Neuwied, Bad Ems und Nassau, um nur einige zu nennen! Seine Figur des „Felix“ begleitete ihn mit großem Erfolg durch viele Bütten der Region. Über 50 Jahre war er einer unserer besten Büttenredner. Auch die RKK verdanken im viele Auftritte auf ihren Galaabenden. Bei den Funken „Rot-Weiß-Gold“ wurde er u.a. Vizepräsident und führte viele Jahre lang durch deren Sitzungsprogramm. Bei den RKK war er im Ehrenrat und viele Jahre deren Sprecher. Er war der ruhige sachliche Pohl bei den Sitzungen.

Viele Preise konnte er entgegen nehmen, In Koblenz den „Goldenen Schängel“, den „Pour le Carneval“ und den „Großen Verdienstorden der AKK und der RKK“. Er war Ehrenmitglied beim „Dähler Bornskrug“ und beim LCV Lützel und eine ganz besondere Ehre war der „Goldene Schärjer“ der Stadt Neuwied! Das Ganze wurde gekrönt durch den „Zinnhannes Kulturpreis“ und durch das „Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland“!

Wladi Elsner hinterlässt eine Lücke, die schwer zu schließen sein wird. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie, seinen Angehörigen und seinen Freunden.

Die Rheinischen Karnevals-Korporationen werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Hans Mayer
Präsident der RKK