RKK für die Zukunft gerüstet

Präsident Hans Mayer einstimmig im Amt bestätigt

Bitte beachten Sie, dass der von Ihnen aufgerufene Artikel aus unserem Archiv stammt. Er könnte daher nicht mehr aktuelle Informationen enthalten. Der Artikel gehörte vom 30.10.2016 bis zum 31.03.2017 zu den aktuellen Seiten unserer Webpräsenz.

Die Session 2016/2017 kann kommen – zumindest aus Sicht der Dachverbandes RKK (Rheinische Karnevals-Korporationen). In der diesjährigen, äußerst harmonischen, Jahreshauptversammlung wurde Präsident Hans Mayer einstimmig im Amt bestätigt. Damit honorierte die Mitgliederversammlung die tolle Entwicklung des Verbandes in den letzten Jahren.

Den Status des RKK unterstrich unter anderem auch die politische Prominenz, die es sich nicht nehmen ließ die Entwicklungen des RKK aus nächster Nähe zu betrachten. Unter anderem hatte  der rheinland-pfälzische Minister des Inneren für Sport und Infrastruktur Roger Lewentz den Weg ins nördliche Rheinland-Pfalz gefunden. In einer eindrucksvollen Rede unterstrich Lewentz die besondere Bedeutung der Arbeit in den karnevalistischen Vereinen und im Dachverband RKK.

Ein überaus positives Fazit der bisherigen Aktivitäten konnte Präsident Hans Mayer am vergangenen Wochenende ziehen.
Ein überaus positives Fazit der bisherigen Aktivitäten konnte
Präsident Hans Mayer am vergangenen Wochenende ziehen.

Von einer gelungenen Kosolidierung sprach RKK-Präsident Hans Mayer in seinem Geschäftsbericht. Wie sehr Mayer für den Karneval brennt konnte man erahnen, wenn man seinen engagierten Ausführungen Gehör schenkte. Dabei geben er und sein Vorstandsteam sich nicht mit Bewahren des Status Quo zufrieden. Die Digitalisierung der Tanzturniere, Gesundheitsmanagement für Tanzgruppen waren nur zwei der Zukunftsprojekte, die auf der Agenda des RKK stehen. „Dabei genießt die finanzielle Sicherstellung der Aktivitäten oberste Poriorität“ so Mayer. Um die finanzielle Ausgangsbasis weiter zu verbessern hat Mayer die Sponsorensuche auch zur Chefsache gemacht. Gleich zwei lukrative Vertragsabschlüsse konnte der Präsident der Versammlung stolz vermelden.

Die „innovative Ausrichtung für die Zukunft“ nimmt Mayer nach den anschließenden Vorstandswahlen mit einer Mannschaft in Angriff, in der die bisherigen Amtsträger, soweit sie zur Wahl standen eindrucksvoll bestätigt wurden.

Neuer Vizepräsident und neuer Pressesprecher

Zwei neue Gesichter wurden auf Vorschlag des Vorstandes von der Versammlung in Amt und Würden gewählt. Hermann Wagner aus Monreal übernimmt das Amt des Vizepräsidenten und als Pressesprecher fungiert ab sofort Werner Blasweiler aus Mayen. 

Vor diesen Wahlhandlungen hatte Monika Wingen-Fuhrmann gekonnt die Hintergründe des Kassenberichts detailgetreu erläutert. Bei einem Haushaltsvolumen von rund 150.000,- Euro verzeichnete der RKK im Geschäftsjahr ein Plus von etwa 4.000,- Euro auf der Habenseite. Nachdem Kassenprüferin Kerstin Patzig eine vorbildliche Kassenführung ausdrücklich bestätigte war die Entlastung des Vorstandes eine klare und einstimmige Angelegenheit.

Komplettiert durch zahlreiche Ehrungen, Wahl eines Ehrenrates und Verleihung der Ehrenmitgliuedschaft an Herbert Stoffel aus Emmelshausen endete eine spannende Jahreshauptversammlung nach etwa vier Stunden. Der neue Vorstand kündigte an sofort mit der Arbeit zu beginnen.

Am 11.11. widmet sich der RKK selbstverständlich dem Kerngeschäft – der fünften Jahreszeit. In Bernkastel-Kues eröffnet der RKK die offizielle Session mit einem standesgemäßen Programm. In der Folgezeit wird das Team um Hans Mayer wieder alle Hebel in Bewegung setzen um die Rahmenbedingungen für die angeschlossenen Vereine zu optimieren.

Gerüstet für die anstehenden Aufgaben ist der neue Vorstand des RKK.
Gerüstet für die anstehenden Aufgaben ist der neue Vorstand des RKK.
vorne v. l. n. r.: Henry Schütt, Hermann Wagner, Hans Mayer, Gabriele Arnold, Gerd-Walter Adler
hintere Reihe v. l. n.r.: Monika Wingen-Fuhrmann, Theo Schäfges, Rudolf Schwaderlapp, Claudia Peter, Thomas Probstfeld, Werner Blasweiler